Weihnachtsmoment

Die Nachbarn von gegenüber tanzen. Die Scheiben der Küche sind noch beschlagen vom Kochen. Das Essen – womöglich schon am Tisch, in jedem Fall aber servierbereit. Sie ist an ihn geschmiegt, hat den Kopf in der leichten Mulde vor seiner Schulter vergraben, die sich durch die Tanzhaltung ergibt. Ihr Haar wirkt wie ein dunkler, kühler Wasserfall vom Scheitel bis tief hinab zu den weichen Hüften. Das Kleid hat Taille und ist ungewöhnlich bleu für unseren Stadtteil. Dann erkenne ich, er hat die Schürze noch an; am Rücken in grober Schleife geknotet. Die Entfernung ist zu groß, aber sein Gesicht lässt ahnen, dass seine Augen nur halb geschlossen sind. Sie haben das Armpaar, das sich an den Händen hält, nicht ausgestreckt, sondern eng zueinander gezogen. Wie die Paare in alten amerikanischen Filmen, die sich auf der glänzend schwarzen Tanzfläche noch nicht oder aber zum ersten Mal küssen, während die Kamera leise ihren Fokus aus dem Fenster im 35.Stock über das nächtliche New York schwenkt.Jetzt macht er einen sachten Ausfallschritt. Die Innigkeit bleibt. Beider Finger klammern nicht, sondern lösen sich verspielt, um erneut zart ineinander zu greifen. Suchend. Wissend. Obwohl ich nur die leicht wiegenden Bewegungen der Oberkörper sehen kann, weiß ich um die gewählten Schritte der schuhlosen Füße. Es wird kein Dielenboden sein. Kein Parkett. Aber sie gleiten und ich summe „Moon River“ wie Holly Golightly, obwohl drüben vermutlich Michael Bublé singt. Der Rotwein atmet dahin. Lamm in der Küche. Gestern früh zog er den eingeschnürten Christbaum hinter sich her über den matten Asphalt. An der Haustür ein gewissenhaftes Schnaufen, nicht der Anstrengung, sondern dem Ankommen geschuldet. Wir haben uns freundlich zugenickt und mir fiel zum ersten Mal auf, dass der Mann fast weiße Wimpern hat. Den Christbaum hat er im Netz auf den Balkon gelegt. Sie hebt einmal kurz den Kopf. Das nächste Lied beginnt. Ich summe. Weihnachten ist jetzt.
000

3 Antworten auf „Weihnachtsmoment“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.