ausgespürt

Die Haut zwischen den Narben
ist blau gemasert – weiß.
Ein weicher Marmormantel
vom Scheitel bis zum Steiß.

Die Hände kennen Wunden
im Fleisch und auf Papier.
Die Fingerbeeren tasten
schon längst nicht mehr nach dir.

Wir wuschen unsre Nächte
mit Mandelseife weg.
Der Kuss bleibt. Im Gedächtnis
von uns nicht mal ein Fleck.

(c)strang 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.